Computer­tomographie

Computertomographie Radiologie Amstetten

Computer­tomographie

Was kann untersucht werden?

  • CT Schädel – Gehirn
  • CT Hals
  • CT Nasennebenhöhlen
  • CT Mittel- und Innenohr / CT Pyramide
  • Dental CT-Oberkiefer / Unterkiefer
  • CT Bauch und Beckenorgane ( Abdomen)
  • CT Lunge (Thorax)
  • CT Wirbelsäule
  • CT Gelenke
  • CT Blutgefäße (Angiographie)
Computertomographie Abdomen Radiologie Amstetten

Genaueste Diagnosen durch CT

Die Computertomographie – auch CT genannt – ist eine spezielle Röntgenuntersuchung. Während der Untersuchung kreist die Röntgenröhre in einem schmalen Ring mit einer weiten Öffnung um den Patienten. Die Untersuchungsliege, auf der Sie bequem liegen, bewegt sich gleichzeitig langsam.

Aus den gemessenen Daten errechnet der Computer ultradünne Querschnittbilder durch den Körper. Rekonstruktionstechniken ermöglichen eine Darstellung der inneren Organe, des Skelettsystems und der Blutgefäße in allen Raumebenen und sogar in 3-dimensionalen Bildern.

Jede CT-Untersuchung wird individuell gestaltet. In einem Vorgespräch befragen wir Sie nach dem Grund der Untersuchung, nach Ihren Beschwerden sowie nach eventuell früher bestehenden Erkrankungen und besprechen mit Ihnen die Vorbefunde. So können wir eine möglichst genaue Diagnose erstellen.

CT Radiologie Amstetten

Untersuchungsvorbereitung

Für die Untersuchung bitten wir Sie, die zu untersuchende Körperregion zu entkleiden und metallische Gegenstände wie Schmuck, BH mit Metallösen oder Piercings gegebenenfalls abzulegen. Sie liegen bequem auf einer Untersuchungs­liege. Während der gesamten Untersuchung stehen wir akustisch und optisch über ein Videosystem mit Ihnen in Verbindung und Sie können uns jederzeit kontaktieren.

Vor manchen Untersuchungen ist es wichtig, Wasser oder Kontrastmittel zu trinken. Bei einigen Fragestellungen ist es auch notwendig, Ihnen über eine Vene Kontrastmittel zu verabreichen. Dadurch wird die Aussagekraft der Untersuchung weiter erhöht und die Diagnose noch genauer. Moderne Kontrastmittel haben im Vergleich zu jenen, die noch vor einigen Jahrzehnten verwendet wurden, kaum Nebenwirkungen – aber auch über diese werden Sie von uns selbstverständlich aufgeklärt.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns – wir informieren Sie dann gerne über die notwendigen Untersuchungsvorbereitungen.